Spannende Spiele der Tennisjugend um Ranglistenpunkte

Zum 21. Mal fand das Brühl Babolat Junior Open Tennisturnier unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Ralf Göck auf der Anlage des TC Brühl 1965 e.V. am Rennerswald statt. 73 Juniorinnen und Junioren der Altersklassen U10 bis U18 kämpften vier Tage lang um Ranglistenpunkte, Pokale und Sachpreise.

Das Organisationsteam Yvonne Böhm und Michael Vetterolf, unterstützt von Christina Vetterolf, konnten trotz großer Hitze den Zeitplan gut einhalten. Die Maßnahmen, die wegen der Corona- Sportwettkämpfe getroffen werden mussten, ließen einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu. Sonja Trump und Ute Müller-Wolfangel sorgten bei der Datenerhebung und Hygienemaßnahmen für eine zielgerichtete Umsetzung und Mitglieder des Vereins übernahmen Betreuungsaufgaben. Dank der Unterstützung durch das Babolat-Team um Anja und Christoph Wolf sowie des bewährten Teams des Vergnügungsausschusses des TC Brühl unter Leitung von Gertie Zimmermann konnten die Spiele ohne nennenswerte Probleme ablaufen und Spieler/Spielerinnen und Betreuer bestens versorgt werden.

Die Oberschiedsrichter Günther Karl, Yvonne Böhm und Frank Rupprecht hatten dank der Fairness der Teilnehmer nur wenige Einsätze. Zahlreiche Zuschauer sahen auch dieses Jahr hervorragendes Tennis und spannende Spiele der jugendlichen Kontrahenten.

Die Juniorinnen U10 ermittelten ihren Sieger im Kästchen-Modus (jede gegen jede) in zwei Gruppen. Die jeweils Gruppenersten spielten um den 1. Platz. Es gewann Xenia Korogodska (TC Schwarz-Gelb Heidelberg) gegen Siya Dwivedi (Tennisclub Walldorf-Astoria).
Im Duell der Gruppenzweiten siegte Haylie Littig (TC Grün-Weiß-Rot Mosbach) und belegte Platz 3. Viertplatzierte wurde Mira Kuppinger (Tennis-Club Brühl).

Die Juniorinnen U12 spielten ebenfalls im Kästchen-Modus. In einer Gruppe wurde im Spiel jede gegen jede die Platzierungen ermittelt. Den 1. Platz belegte ungeschlagen Hannah Mang (SV Wacker Burghausen). Die nachfolgenden Plätze belegten Lia Grosser (Mannheimer Turn- u. Sportgesellschaft), Leni Flaig (Tennis-Club Hockenheim) und Sarah Klotter (Tennis-Club Plankstadt).

Bei den Juniorinnen U16 erreichte keine der Topgesetzten das Endspiel. Dort behielt nach langem und hartem Kampf Lara Lanno (TC Wolfsberg Pforzheim) gegen Florentina Kastner (TC Ismaning) die Oberhand. Das Spiel um Platz 3 gewann Pia Starnecker (SV Wacker Burghausen) gegen Emma Ackermann (TEC Darmstadt).

In der Nebenrunde der Juniorinnen U16 siegte Amelie Roth (TC Schwarz-Gelb Heidelberg) vor Lea Nothdurft (TV Großbettlingen).

Bei den Junioren U10 wurde im Jeder-gegen-Jeden-Modus gespielt. Levente Schindler (SV Wacker Burghausen) gewann seine Matches überlegen und gewann den Wettbewerb vor Nils Benz (TC Ford Köln).  Den 3. Platz belegte Vincent Wagner (TC 1948 Viernheim).

Im Bewerb der Junioren U12 erreichten die beiden Topgesetzten das Endspiel. Dort setzte sich der an zwei gesetzte Nico Runck (TC Blau-Weiss Herxheim) in einem heißumkämpften Match im Match-Tiebreak gegen den an eins gesetzten Luis Seibold (SV Wacker Burghausen) durch. Dritter wurde Bastian Harrer (SV Wacker Burghausen).

In der Nebenrunde der Junioren U12 siegte Luca Flaig (1.TC Rot-Weiß Wiesloch) vor Oskar Renner (Tennisclub Gaiberg).

Bei den Junioren U14 erreichte der an eins gesetzte Jamie Gerweck (TC Blau-Weiß Untergrombach) ohne Satzverlust das Finale und besiegte den an zwei gesetzten Nima Trips (Tennis-Club Durlach) in zwei Sätzen. Den 3. Platz in dieser Konkurrenz belegte Ben Werle (Tennisklub Grün-Weiss Mannheim) vor Santino Reißig (TC Blau-Weiß Gaggenau).

In der Nebenrunde der Junioren U14 siegte David Starnecker (SV Wacker Burghausen) vor Bennet Benz (TC Ford Köln).

Bei den Junioren U18 war der Topgesetzte Henry Ellenberger (Wiesbadener THC) nicht zu schlagen und gewann das Endspiel deutlich gegen Philipp Gonzalves (Tennisklub Grün-Weiss Mannheim).
Nach einem spannenden Spiel gewann Clemens Guckler (TC Kirrlach) das Spiel um den 3. Platz gegen Fionn Elias Ritz (TC Waldbronn) knapp in zwei Sätzen.

In der Nebenrunde der Junioren U18 siegte Vincent Abbe (TC Blau-Weiß Schwetzingen) vor Nickolaus Rothbauer (Tennis-Club Hockenheim).

Da die geltende Abstandsregelung die traditionelle gemeinsame Siegerehrung für alle Sieger und Platzierten unmöglich machte, fanden die Ehrungen immer direkt nach Abschluss der einzelnen Wettbewerbe statt. Turnierleiter Michael Vetterolf überreichte die Pokale an die Sieger und Platzierten. Darüber hinaus erhielten die siegreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden und Sachpreise des Hauptsponsors Babolat. Der Turnierleiter bedankte sich bei allen Spielerinnen und Spielern für die Teilnahme und die überaus fairen Begegnungen, bei den Organisatoren und den OberschiedsrichterInnen für die hervorragende Durchführung des Turniers und bei allen Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz.

Besonderen Dank richtete er an alle Sponsoren, ohne deren Unterstützung das Turnier nicht hätte durchgeführt werden können.

Er wünschte den Spielerinnen und Spielern weiterhin viel Erfolg und verabschiedete alle in der Hoffnung auf ein gesundes Wiedersehen bei den 22. Brühl Junior Babolat Open im nächsten Jahr.
MV

Siegerinnen_Juniorinnen U10

v. l. Siya Dwivedi (Tennisclub Walldorf-Astoria) Platz 2, Xenia Korogodska (TC Schwarz-Gelb Heidelberg) Platz 1, Mira Kuppinger (Tennis-Club Brühl) Platz 4 u. Haylie Littig (TC Grün-Weiß-Rot Mosbach ) Platz 3