Tennisjugend kämpft um Ranglistenpunkte

Nach einjähriger Pause fanden dieses Jahr zum 23. Mal die BJO auf der Anlage des TC Brühl 1965 e.V. statt. Die Turnierleitung (Thomas von Aschwege und Michael Vetterolf) des TC Brühl und das Team des Vergnügungsausschusses unter Leitung von Sabine Plasczyk hatten das Turnier perfekt vorbereitet, so dass die vier Turniertage wie geplant und mit vollem Erfolg verliefen. An dieser Stelle herzliches Dankeschön an alle Sponsoren für die Unterstützung mit Geld- oder Kuchenspenden.

Die Spielerinnen und Spieler lieferten sich spannende Matches und kämpften um jeden Punkt. Dank der Fairness bei den einzelnen Spielen mussten die Oberschiedsrichter Günter Karl und Frank Rupprecht kaum intervenieren.

Die Gruppe U10 spielte ihre Spiele per Kästchen-Modus aus (jede/r gegen jede/n).

In der Gruppe der Juniorinnen U10 errang den 1. Platz Elli Eisel (TC Blau-Weiß Homburg), den 2. Luisa Neumüller (TC Schwarz-Gelb Heidelberg e.V.). Platz 3 belegte Lilly Dosch (Tennis-Club Kurpfalz Seckenheim e.V.) und Platz 4 Johanna Kritzer (Tennis- und Turnierclub Waldhaus Neulußheim e.V.).

Bei den Junioren U10 erspielte sich Jakob Killeweit (TC Blau Weiß Oberweier) den 1. Platz vor Liam Schuhmacher (TC Schwarz-Weiss 1896 Landau). Noah von Aschwege (Mannheimer Turn- und Sportgesellschaft 1899 e.V.) erreichte den 3. und Platz 4 Leon Warthmann (Tun- und Sportverein Reichenbach 1908 e.V.).

In den Wettbewerben ab U12 wurden folgende Sieger ermittelt:

In der Gruppe der Juniorinnen U12 siegte im Hauptfeld Karla Killeweit (TC Blau Weiß Oberweier) vor Elise Binder (TC Blau Weiß Oberweier) und Greta Lichtermann TC Blau-Weiß 64 Leimen). Den Platz 4 errang Theresa Hanske (Mannheimer Turn- und Sportgesellschaft 1899 e.V.).

In der Nebenrunde Juniorinnen U12 siegte Siya Dwivedi (Tennisclub Walldorf-Astoria e.V.) vor Julia Wirzbach (Mannheimer Turn- und Sportgesellschaft 1899 e.V.).

Im Hauptfeld der Junioren U12 gewann der an zwei gesetzte Julian Kunz (Tennisclub Forchheim e.V.) vor dem an eins gesetzten Nicklas Schnell (TV Wolfsberg Pforzheim e.V.). Der an drei gesetzte Lenny Weber (Park TC Grünstadt) siegte vor dem an vier gesetzten Moritz Karch (TC Mörsch Frankenthal).

In der Nebenrunde Junioren U12 konnte sich Nino Schreck (Tennis-Club Kurpfalz Seckenheim e.V.) gegen Ilja Neumüller (Tennis-Club Hockenheim e.V.) durchsetzen.

Katharina Sliwka (TC Blau-Weiß Schwetzingen e.V.) gewann in der Gruppe Juniorinnen U14 vor Franziska Seyboth (TC Rot-Weiss Baden-Baden e.V.) und Sarah Klotter (Tennis-Club Plankstadt e.V.).

In der Nebenrunde Juniorinnen U14 setzte sich Charlotte Juric (Mannheimer Turn- und Sportgesellschaft 1899 e.V.) gegen Nele Eiser (Mannheimer Turn- und Sportgesellschaft 1899 e.V.) durch.

In den Wettbewerben der Altersklassen U14 kam nur eine Gruppe Juniorinnen zustande und in der U16 und U17 waren nur wenige weibliche Anmeldungen, so dass dort nur die Juniorengruppen spielen konnten.

Im Hauptfeld der Junioren U16 belegte Jami Gerweck (TC Blau-Weiß Untergrombach) den 1. Platz, Ben Werle (Tennisklub Grün-Weiss Mannheim e.V.) den 2., gefolgt von Mika Nothdurft (TC Metzingen) und Quentin Rombach (Tennisclub Walldorf-Astoria e.V.).

In der Nebenrunde Junioren U16 gewann Antonius Herz (TC Blau-Weiß Schwetzingen e.V.) vor Oskar Renner (TC Schwarz-Gelb Heidelberg e.V.).

Bei den Junioren U18 standen sich im Endspiel die beiden Topgesetzten gegenüber. Ben Schmitt (TC Hartheim) konnte gegen Danny Ilg (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) das Spiel für sich entscheiden. Um den 3. und 4. Platz kämpften Fionn Elias Ritz (TC Waldbronn e.V.) und Torben Palm (Tennisklub Grün-Weiss Mannheim e.V.). Torben Palm konnte das Spiel für sich entscheiden.

In der Nebenrunde Junioren U18 siegte Frederik Baßler (TC Olympia Lorsch) vor Timon Herrmann (Sportverein Karlsruhe-Beiertheim 1884/98 Abt. Tennis).

 Bei der Anmeldung erhielten alle, die am Turnier teilnahmen, ein Handtuch und nach jeder Endrunde wurden bei der Siegerehrung an alle 1 bis 4 Platzierten Urkunden, Gutscheine und an die ersten drei Platzierten Pokale verteilt.

Am Ende des Turniers konnte der Präsident des TC Brühl Thomas von Aschwege ein sehr zufriedenstellendes Resümee ziehen. Das Turnier war ein voller Erfolg und konnte ohne nennenswerte Probleme durchgeführt werden. Er dankte den Oberschiedsrichtern für ihre kompetente Arbeit und den unermüdlichen Helferinnen und Helfern des Clubs für ihren viertägigen Einsatz.

Und der Ausblick für das Jahr 2024: Auf jeden Fall die 24. Brühl Junior Open!
UMW